Lesen

DIY

Seit ein paar Jahren etabliert sich ein sinnvoller und nachhaltiger Trend, der alltägliche Gegenstände im neuen Gewand erscheinen lässt und so den wachsenden Müllbergen den Kampf ansagt.

Text

Alexandra Beck-Berge

Die Upcycling-Bewegung hat sich dabei zum Ziel gesetzt Materialien und Produkte, die in ihrer ursprünglichen Form oder aus modischen Gründen keine Verwendung mehr finden, in funktionale, dekorative und vor allem einzigartige Objekte umzuwandeln. Auf diese Weise bereichern wir unser persönliches Umfeld auf raffinierte und individuelle Weise, während wir gleichzeitig die Umwelt entlasten. 

Aus alt mach angesagt

Diese Umwandlung macht wahnsinnig viel Spaß, denn mit kleinem Budget und häufig geringen Aufwand führt Upcycling mit Kreativität und etwas Fantasie schnell zu tollen Ergebnissen. Wir geben Ihnen Anregungen, wie aus vermeintlichen Abfällen besondere Stücke mit einzigartigem Look entstehen können. Lassen Sie sich inspirieren von einigen unserer Lieblings-Ideen.

Alles gut organisiert 

Upcycling mit Papier: Ein schöner Rücken kann auch auf dem Schreibtisch entzücken. Die ausgedienten Stehsammler erhalten von uns ganz schnell ein neues Outfit. Mit doppelseitigem tesafilm® geht das so einfach, dass auch die Minikommoden gleich ein passendes Kleid bekommen. 

Das brauchen wir:

Stehsammler aus hellem Holz, Papiere mit schwarz/weißen Mustern, Lineal, Bleistift, Cutter, kleine Schere, tesafilm® doppelseitig

Und so wird’s gemacht:

01

Die zu beklebende Fläche ausmessen und auf die Rückseite des Papiers übertragen. Papier zuschneiden.

02

Das Papier auf die entsprechende Fläche legen und Löcher oder Ausschnitte auf das Papier übertragen und mit einer kleinen Schere ausschneiden.

03

Nun die Fläche an den Rändern und rund um das Loch mit tesafilm® doppelseitig bekleben.

04

Papier auflegen und gut andrücken.

tesa Trick: Papiere online kaufen

Eine riesige Auswahl schwarz-weißer Papiere zum Selbstausdrucken gibt es bei etsy.com zu kaufen. Wem das zu umständlich ist, der wird in Bastelläden fündig. Design-Papier ist auch als Block erhältlich.

Mehr Schein als sein:

Upcycling mit Glasflaschen: Kennen wir das nicht alle? Irgendwo ganz hinten im Regal verstauben alte Vasen und Gefäße, die wir niemals nutzen. Das können wir ändern, denn ungewöhnlichere Vasen gibt es kaum – und sie sind ganz fix nachzumachen. Hinter den Kartonattrappen versteckt sich allerhand aus Glas als Behältnis für die Blumen.

Das brauchen wir:

Weißen Karton, Vasenvorlagen, Bleistift, Schere, schwarzen breiteren Filzstift, verschiedene Glasgefäße, tesa® Doppelseitiges Klebeband 

Und so wird’s gemacht:

01

Die Vasenvorlagen ausschneiden und mit Bleistift auf den Karton übertragen.

02

Vasen ausschneiden.

03

Konturen per schwarzem Filzstift mit etwas Abstand zur Kante nachzeichnen.

04

Ein Stück tesa® Doppelseitiges Klebeband abschneiden und auf die Vasen kleben. Schutzfolie abziehen.

05

Die Silhouetten unten mit dem Boden abschließend auf die Glasgefäße kleben.

Schablonen

Hier können Sie sich unsere Schablonen-Vorlagen als PDF herunterladen.

DOWNLOAD

Die Idee, Gebrauchtes nicht achtlos wegzuwerfen, sondern ihm mittels der eigenen Kreativität neues Leben einzuhauchen, ist für mich einfach nur zeitgemäß.

Alexandra Beck-Berge,
DIY-Expertin aus der tesa Unternehmenskommunikation